Aktuelles 2011


Immer top aktuell








Frohes Neues und ein unfallfreies

Jahr 2012



Alles Gute kommt von oben?
                              27.12.2011
http://www.konsumer.info/wp-content/silvester2009.jpg

Kaum sind die Weihnachtstage vorbei, schon steht das nächste Event vor der Tür. Auch hier ist erhöhte Vorsicht geboten. Wir geben Tipps, wie Sie sicher ins nächste Jahr rutschen.
  • Nur Feuerwerkskörper mit Zulassung der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) verwenden.
  • Am Silvesternachmittag die Gebrauchsanweisungen für das Feuerwerk in Ruhe und mit klarem Verstand lesen.
  • Zündhölzer und Feuerzeuge getrennt von Feuerwerkskörpern aufbewahren.
  • Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Altenheimen und Fachwerkhäusern ist verboten.
  • Beim Hantieren mit Feuerwerk nie den gesamten Vorrat in einer Tüte oder einem Karton bereithalten.
  • Fenster und Balkontüren schließen!
  • Blindgänger oder Versager nie ein zweites Mal anzünden
Wir wünschen nun einen guten Rutsch und ein glückliches neues Jahr.


Es wird besinnlich:
                                             21.11.2011

Bald ist nun Weihnachten. Die ersten Familien beginnen ihre Häuser zu schmücken. Schwibbögen zieren die Fenster, Tannen im Garten werden mit Lichterketten besteckt. Die ersten Plätzchen und Christstollen weilen im Backofen. Die Kinder hoffen auf den ersten Schnee und die erste Schneeballschacht. Doch zur Weihnachtszeit ist erhöhte Vorsicht geboten!

 



Digitalfunk:
                                                        13.11.2011

Seit Juli 2001 gibt es eine Projektgruppe, die sich mit der Einführung des BOS-Digitalfunks auseinandersetzt. Das gegenwärtige Funksystem beruht auf der veralteten analogen Funktechnik, die nicht mehr weiterentwickelt wird und wichtige operativ-taktische Anforderungen an eine moderne Kommunikation nicht erfüll. Wir durften die neuen Funkgeräte schon in Schönberg, beim Tag der Feuerwehren, testen und waren positiv überrascht. Die erste Antenne in unserer Gegend wurde in Schlesen gesichtet.   

http://www.rettungsdienst.de/news/wp-content/uploads/2008/09/essensepura.jpghttp://www.funkfrequenzen01.de/303.jpg
 


Sicherheitsunterweisung:
                                 25.10.2011

Photovoltaikanlagen
 
Photovoltaikanlagen werden immer mehr.  Diese Anlagen bergen eine hohes Maß an Risiko. Besonders wenn die Flächen nicht einsehbar sind und man nicht abschätzen kann was passiert. Es können Gleichspannungen von bis zu 1000 Volt und Gleichströme bis 8 Amper auftreten. Doch was tun, wenn es dadrunter brennt? Mit Sprühstrahl sollte man 1m Sicherheitsabstand halten und mit Vollstrahl 5m. Ein Kühlen oder Abdunkeln durch Schaum ist uneffektiv, da die Platten schmutzabweisend und glatt sind.

http://www.brewes.de/bilder/kategorie/textschilder-vorsicht-pv-anlage.jpg
 
 

 
Neuanschaffungen:                                             11.10.2011

Schaumaufsatz für Turbo-Spritzen

Zum Aufsetzen auf Turbospritzen 2000. Verwendbar für alle gängigen Mehrbereichs- und filmbildenden Schäume. Verschäumungszahl erzielbar zwischen 0- und 20-fach, abhängig von Voll- oder Sprühstrahleinstellung der Turbospritze. Schnell und sicher einsetzbar durch einfachen Steck- und Verriegelungsmechanismus.





Feuerwehrführerschein beschlossen                  30.09.2011

 
Der Bundesrat hat die Änderung des Straßenverkehrsrechts gebilligt. Zukünftig können die Landesregierungen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren, der Rettungsdienste, des technischen Hilfswerks und des Katastrophenschutzes spezielle Fahrberechtigungen für Einsatzfahrzeuge bis 7,5 Tonnen Gesamtmasse erteilen. Viele kleine Wehren atmen auf, denn nun gibt es mehr Fahrer für die Fahrzeuge.


Voraussetzungen sind jedoch:
  • Der Fahrer besitzt mindestens seit zwei Jahren eine Fahrerlaubnis der Klasse B.
  • Er wurde in das Führen von Einsatzfahrzeuge eingewiesen.
  • Seine Befähigung wurde in einer praktischen Prüfung nachgewiesen.
Einweisung und Prüfung können die betroffenen Organisationen selbst durchführen.

www.lfv-sh.de/aktuelle-mitteilungen_aktlink_index_189_32411_1_eintrag.html


Kreisfeuerwehrverbandstag                              18.09.2011
 

Tausende Besucher verfolgten die zahlreichen Vorführungen der Rettungskräfte. Gezeigt wurden Löschangriffe, technischen Hilfe Einsätze und einen Unfall mit gefährlichen Stoffen. Spannend wurde es als die Brandbekämpfung auf See durch den Seenotrettungskreuzer Laboe und die Rettung eines Schiffbrüchigen durch einen Rettungshubschrauber durchgeführt wurden. Eine voll besetzte Seebrücke und ein dicht bevölkerter Strand veranlassten den Hubschrauberpiloten zu einer weiteren Ehrenrunde und einem "Pilotengruß" (winken mit den Rotorblättern durch seitliche Kippbewegungen) an die winkenden Zuschauer. Die Mitglieder der Jugendwehren vergnügten sich den ganzen Tag mit unterschiedlichsten Spielen und knüpften dabei wehrübergreifende neue Kontakte. Wir stellten unser Fahrzeug aus und hatten sehr viel Spaß an dem breiten Angebot. Ein wirklich gelungener Tag. 
_________________________________________________

Wappen der Gemeinde Fargau-Pratjau             06.09.2011

Endlich ist es soweit. Unsere Gemeinde hat ein eigenes Wappen. Das Wappen zeigt ein silbernes Herrenhaus auf blauem Grund über einem grünen Eschenblatt aus elf Einzelblättern, die für die elf Ortsteile der Gemeinde stehen.
Und so sieht es auf unserem Fahrzeug aus:

____________________________________________________

"