Aktuelles

Aktuelles 2017



Seemacht                                                                                                                                                         07.08.17

Vergangen Samstag am 5. August war es wieder soweit. Das traditionelle Gemeindefest mit Kanuspaß stand an. In diesem Jahr ergaben sich dadurch zwei Herausforderungen. Zum Einen wollten wir gern das gewonnene Paddel aus dem letzten Jahr verteidigen und zum Anderen durften wir in diesem Jahr den Ausschank und die Verpflegung durchführen. Ein kurzes Video vom ersten Lauf gibt es nachfolgend. Wir wünschen viel Spaß, freuen uns schon auf das nächste Jahr und Bedanken uns hiermit bei allen die mitgewirkt haben um dieses Fest auf die Beine zu stellen.

 

 

Quantensprung                                                                                                                                                 07.07.17

Heute wurden die neuen Atemschutzgeräte (Dräger PSS5000) auf unserem Fahrzeug verlastet. Für die "alten" Geräte soll es ab dem nächsten Jahr keine Ersatzteile mehr geben. Dadurch war unsere Gemeinde gezwungen neue Geräte anzuschaffen. Durch gute Kontakte in die Probstei war es möglich, bei einer Sammelbestellung mitzumachen. Unsere Gemeindekameraden aus Fargau bekamen so ebenfalls die gleichen Geräte, sodass jeder Atemschutzgeräteträger in der Gemeinde die gleichen technischen Voraussetzungen hat. Jedes Atemschutzgerät ist nun mit einem Totmannwarner (Bodyguard 1000) und zusätzlichem Kombi-Anschluss für zweiten Lungautomaten oder Fluchthaube ausgestattet. Die Gemeinde stellt somit ein hohes Maß an Sicherheitssystemen für unsere Kameraden im Einsatz bereit. Im folgenden ein paar Bilder der Komponenten.




 

Pratjauer Hofstaat 2017
                                                                                                                                   02.07.17

Unser Dorffest 2017 war wieder ein voller Erfolg. Nach zwei Tagen Dauerregen kam pünktlich zu den Kinderspielen die Sonne raus und verwöhnte all unsere Besucher. In zahlreichen Spielen und Altersklassen kämpften zuerst alle Kinder um die Siegerplätze. Die Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde genossen den Nachmittag mit reichlich Kuchen und Kaffee. Am Abend gab es dann wie immer frisches vom Grill, Pommes und Kartoffelsalat. Währenddessen traten die Männer im Vogelschießen und die Frauen in Geschicklichkeitsspielen gegeneinander an. Der Hofstaat bis zum Vogelschießen 2018 ist auf dem folgenden Bild zu sehen.


Wir danken hiermit allen, die uns vor, während und nach dem Fest tatkräftig unterstützt haben.
Diese Veranstaltung ist nur durch Euch möglich. Vielen Dank.



Vogelschießen                                                                                                                                                  30.06.17

Brauchen wir das Wetter eigentlich noch oder kann dass weg?
 
Wir können das Wetter nicht beeinflussen, daher müssen wir das Beste daraus machen. Vogelschießen 2017 findet morgen wie gewohnt statt. 13.30 Uhr geht es los auf dem Fußballplatz in Pratjau. Ab 20 Uhr steigt die Party mit Tanz und guter Musik. Wir trotzen dem Wetter und hoffen auf viele Gäste.


Übungsabend                                                                                                                                                   06.06.17

Heute stand der letzte Übungsabend vor der Sommerpause an und es ging nochmal richtig zur Sache. Angenommen wurde zuerst ein Kellerbrand, in dem außerdem eine Person vermisst war. Ein Angriffstrupp ging unter Atemschutz ins Gebäude vor. Eine Nebelmaschine erschwerte die Sicht, die Person wurde dennoch gefunden. Im Anschluss nutzten wir einen Balkon auf der Rückseite des Gebäudes. Dort übten wir die Sicherung einer Person, die über eine Leiter gerettet wird. Bei diesem Übungsabschnitt kam es besonders auf die richtigen Knoten und Stiche an. 


 

Der Countdown läuft                                                                                                                                       04.06.17



In tiefer Trauer                                                                                                                                                 04.04.17



Digitalfunk Übungsabend                                                                                                                                28.02.17

Heute übten wir intensiv mit den neuen Digitalfunkgeräten, die nun auf unserem Fahrzeug dauerhaft verlastet sind. Dabei gab es eine kurze theoretische Einweisung in die grundlegenden Veränderung durch den Digitalfunk sowie in die Handhabung der neuen Geräte. Da unsere Gemeinde direkt am Selenter See liegt und die Ostsee weniger als 10 Kilometer von uns entfernt ist, liegt es nah, dass eine tiefe Verbundenheit zum Wasser besteht. Der praktischen Teil der Funkausbildung beinhaltete das klassische Spiel "Schiffe versenken". Hierfür traten immer zwei Kameraden gegeneinander an und gaben über Funk die jeweiligen Positionen der Schüsse durch. Zusätzlich musste jeder vier Feuerwehr spezifische Fragen dem Gegner stellen und beantwortet bekommen. Es wurde viel gefunkt und es entwickelte sich eine ehrgeizige Atmosphäre in der sich jeder an die Funkgeräte gewöhnen konnte.


Jahreshauptversammlung '17
                                                                                                                          03.02.17

Die Jahreshauptversammlung 2017 begann um 19:35 Uhr. Alle Kameradinnen, Kameraden, Ehrenmitglieder und Gäste wurden von Norbert Engels begrüßt und willkommen geheißen. In der folgenden Totenehrung wurde an unseren im letzten Jahr zu früh verstorbenen ehemaligen Wehrführer Werner Lütt gedacht. Es folgte die Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2016. Dieses wurde daraufhin ohne Beanstandungen genehmigt. Im nächsten Tagesordnungspunkt folgte der Bericht des Wehrführers. Im Jahr 2016 leistete die FF Pratjau 9 Einsätze und 31 Übungsdienste. Außerdem wurden diverse Veranstaltungen ausgerichtet. Die alljährlichen Festen im Dorf, wie Vogelschießen, Laternelaufen und Anleuchten sorgten auch in diesem Jahr durchweg für positive Bilanzen. Der Wehrführer Norbert Engels dankte allen für so viel Engagement. Es folgten die Berichte des Kassenwarts Hans-Peter Pargmann. Dieser stellte unter anderem den Haushaltsplan für das Jahr 2017 der Kameradschaftskasse dar und lobte alle Organisatoren und Helfer der Veranstaltungen, welche diesbezüglich gute Arbeit geleistet haben. Die Kassenprüfer hatten ebenfalls nichts zu beanstanden. Der Vorstand wurde einstimmig durch die Versammlung entlastet. Im nächsten Tagesordnungspunkt wurden die Kameraden/innen Iris Engels, Hendrik Iwersen, Frederik Sührk, Thies Pargmann und Christian Loibl für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt. Unser Wehrführer Norbert Engels wurde für 30 Jahre aktiven Feuerwehrdienst durch unseren Amtswehrführer Thorsten Rönnau geehrt. Außerdem wurde der Kamerad Nico Engels zum aktiven Feuerwehrdienst verpflichtet und zum Feuerwehrmann befördert, da er sein Anwärterjahr absolviert hatte. Der Kamerad Christian Loibl wurde auf Grund der besuchten Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule zum Löschmeister befördert. Unter Tagesordnungspunkt Wahlen, wurde der Festausschuss bestehend aus Iris Engels, Rainer Hoffmann, Steffen Jauer wiedergewählt und durch Hendrik Spahr erweitert. Zum stellvertretenden Kassenwart wurde der Kamerad Malte Klopp einstimmig gewählt. Des Weiteren wurden Elmar Sothmann und Hendrik Spahr zum Kassenprüfer gewählt. Die Versammlung wurde 20:55 Uhr beendet.





Weiterer Meilenstein
                                                                                                                                       25.01.17

Heute bekamen wir die neuen Digitalfunkgeräte für den Einsatzstellenfunk. Diese wurden
gleich ausgepackt, zusammengebaut und in die entsprechenden Ladegeräte zur Ladeerhaltung auf unserem Fahrzeug
verlastet. Somit sollten die Funkgeräte im Einsatzfalle immer voll geladen und einsatzbereit sein. Da die umliegenden Gemeinden und Ortsteile noch nicht alle diese Funkgeräte ausgeliefert bekommen haben, werden wir übergangsweise mit den analogen Geräten an der Einsatzstelle funken. Die Übungsdienste werden künftig allerdings schon mit den neuen Funkgeräten stattfinden.
 


 
"